Über mich

Seit meiner frühsten Kindheit haben Tiere eine fast magische Wirkung auf mich. Ich wollte immer jeden Hund streicheln und jedes Pony reiten. Doch da ich sowohl für einen Hund, als auch für ein Pferd zu klein war, zog das erste Zwergkaninchen bei uns ein.

 

Während meiner Zeit auf dem Gymnasium in Winnweiler verdiente ich mein Geld mit Hundesitting und investierte es direkt in Reitstunden.
Ich reite seit meinem sechsten Lebensjahr und bekam mit 14 Jahren meine erste eigene Isländerstute, die mich auch heute noch begleitet. Mit ihr nahm ich an Turnieren, Lehrgängen und Abzeichenkursen teil und bestand 2016 mit ihr meinen IPZV Trainer-C-Schein. Seit 2018 ist eine vielversprechende Jungstute, die ich selbst ausbilde, Teil meiner kleinen Herde.

 

Als Pferdebesitzer hat man früher oder später einmal Kontakt zu Tierärzten und Tierheilpraktikern. Die Arbeit der Tierheilpraktiker faszinierte mich jedoch am meisten, da sie sich sehr viel Zeit nehmen, Mensch und Tier kennenzulernen und ihnen zahlreiche Behandlungsmethoden zur Verfügung stehen.

So begann ich 2016 meine Ausbildung in der Paracelsus Schule in Mannheim, die ich im Oktober 2018 mit der Note 1.0 beendet habe. Hinzu kamen zahlreiche Zusatzausbildungen, Fortbildungen und Seminare. Ich bilde mich auch weiterhin stets fort, um für Sie und Ihr Tier immer auf dem neusten Stand zu sein.

„Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird Zeit für seine Krankheit haben müssen.“
Englisches Sprichwort