Lasertherapie

Laserlicht hat eine äußerst positive Wirkung auf viele biologische Prozesse des Körpers. Die Laserstrahlen entfalten ihre heilende Wirkung direkt auf der Haut und dringen tief in den Körper ein.
Die Lasertherapie aktiviert den Zellstoffwechsel sehr schnell und erreicht unmittelbar die Mitochondrien, d. h. im Energiezentrum wird die vom Laser abgegebene Lichtenergie empfangen und unmittelbar weiterverarbeitet. Die Zelle wird dadurch buchstäblich betankt und kann ihre Arbeit effektiver leisten.
Neue Energie, verstärkte Durchblutung, eine wesentlich verbesserte Sauerstoffzufuhr und eine erhöhte Aktivität einzelner Zellen werden durch Laserlicht angeregt. Gleichzeitig werden Giftstoffe schneller abtransportiert. Auch körpereigene Regulations- und Heilungsmechanismen werden nachhaltig durch den Laser stimuliert.

 

Die Behandlung ist schmerz- und nebenwirkungsfrei und wird von Ihrem Tier als angenehm empfunden. Der Therapieerfolg stellt sich meist nach drei bis sechs Sitzungen ein.

 

Anwendungsbereiche:

  • Akupunktur
  • Hauterkrankungen
  • Entzündungen
  • Knochen- und Gelenkkrankheiten
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Muskulatur
  • Wirbelsäule
  • Schmerzen

„An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter.“
Konfuzius

Wichtige Information:

Aus rechtlichen Gründen möchte ich Sie auf Folgendes im Sinne des § 3 HWG
hinweisen:
Bei den hier vorgestellten Methoden sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art handelt es sich oft um Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich – schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt sind.
Grundsätzlich soll bei keiner der aufgeführten Anwendungen, Therapien oder Diagnoseverfahren der Eindruck erweckt werden, dass diesen ein Heilversprechen meinerseits zugrunde liegt.